Hier möchten wir einzelnen Kindern, welche es besonders schwer haben, eine Freude machen. Solche Aktionen

wird es nur ein- bis zweimal im Jahr geben, da es für alle Beteiligten etwas Besonderes sein soll.


April 2017

Paula ist zwölf. Ein fröhliches Mädchen wie viele andere auch. Paula malt und tanzt gerne. Außerdem kocht sie gern. Andrea, ihre Mama, wird aber unruhig wenn Paula anfängt sich zu schminken. Denn Paula ist fast dreizehn und kommt in die Pubertät. Eigentlich alles ganz normal für ein Mädchen in diesem Alter. "Eigentlich".
Denn etwas ist ganz anders als bei den anderen Mädels in ihrem Alter. Paula hat keine Haare mehr, Sie ist an Rheuma und Osteoporose erkrankt. Durch die Medikamente, die sie nehmen muß hat sie die Haare verloren. Bisher hat sie da kein Drama draus gemacht, meinte die Mama, aber jetzt schaut sie auch schon mal mit einem Auge nach den Jungs und dann ahnt sie, das sie anderen Mädchen gegenüber schlechte Karten hat. Und so ist der Wunsch nach einer Perücke mehr als verständlich.
Da das aber für die Krankenkasse nicht so verständlich ist, möchten wir jetzt auf diesem Weg, Spenden für Paulas neue Haarpracht sammeln. Du kannst auf unserer HP etwas dazu beitragen das Paula wieder ein fröhliches Mädchen wird. Sollte mehr Geld zusammenkommen als die Perücke kostet wäre vielleicht noch ein neuer Rollstuhl drin.


20.4.2017

Nun ist es endlich so weit. Paula bekommt heute einen neuen Rollstuhl. Nachdem wir erfahren hatten das Paula sich eine Perücke wünscht, haben wir spontan hierfür Geld gesammelt. Es sind 1100 Euro zusammengekommen. Danke hierfür noch einmal an alle Spender. Als Herr

Luttmann, Inhaber eines Oldenburger Perückenfachgeschäftes, davon erfuhr war er spontan bereit Paula eine Perücke zu spenden.

Nun haben wir 1100 Euro für die Perücke gesammelt und brauchten das Geld nicht. Zurücküberweisen ging auch nicht, da wir das Geld über verschiedene Spendenportale bekommen hatten. So beschlossen wir von dem Geld einen neuen Rollstuhl für Paula anzuschaffen. Mit diesem Gerät kann sie dann auch im Verein an Sportveranstaltungen aktiv teilnehmen. Da so ein Rollstuhl mehr kostet als wir gesammelt haben, kommt uns der Hersteller Invacare so wie die Reha Mühle im Preis entgegen, damit wir mit dem "Perückengeld" auskommen.

Wir freuen uns mit Paula, der wir mit der Perücke und dem Rollstuhl ein großes Stück Selbstbewustsein und Lebensfreude schenken konnten.